Olaf Levonen zu Gast bei der Elzer SPD

Logo-stadtverband
 
 

Designierter Landratskandidat stellt sich vor

Im Vorfeld seiner endgültigen Nominierung als SPD-Landratskandidat für die Kommunalwahl 2016 stellte sich Olaf Levonen den Elzer Sozialdemokraten vor. Hierzu konnte der Stadtverbandsvorsitzende Michael Falke zahlreiche Mitglieder des SPD-Stadtverbandes und der SPD-Ratsfraktion begrüßen.

 
Olaf-levonen-01

Neben seiner persönlichen Vorstellung, Ausbildung, beruflicher Werdegang und Privates, berichtete der 49-jährige Olaf Levonen über die Schwerpunkte seines Wahlprogrammes.

Hierbei stehen folgende Themen im Vordergrund: 1. Mobilität – z. B barrierefreier Ausbau der Bushaltestellen und E-Bike-Konzept, 2. Verwaltung und Datenmobilität – Ausbau der Online-Dienstleistungen wie beispielsweise KFZ-Zulassungen, wobei hier eine Markterkundung erforderlich ist, um den Ausbau zu forcieren und die Prozessoptimierung innerhalb der Verwaltung stattfinden muss, 3. Flüchtlinge und Migranten – wird laut Olaf Levonen eine Dauerthema sein, hierbei steht für ihn Integration und die Abkehr von „Turnhallenunterbringungen“ an oberster Stelle, 4. Humanes – Olaf Levonen will hier verstärkt die Ausbildung stärken und schließlich 5. Region – Gespräche über engere Zusammenarbeit mit Nachbargemeinden mit dem Fernziel einer eventuelle, Fusion, Klimaschutz sowie Erhalt und Verbesserung der Infrastruktur. Nach seiner Motivation, als Kandidat für die Landratswahl anzutreten, gefragt, entgegnete er, dass er sich als aktiver Sportler gern und viel selbst bewege und so möchte er im Landkreis viel bewegen, denn so einer seiner Devisen: „Wer aufhört besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein (Zitat von Phillip Rosenthal, Unternehmer und SPDler). Gemäß diesem Motto möchte Olaf Levonen den Landkreis weiter vorwärts bringen und stabilisieren.

Interessant war auch die Frage wie er zur SPD kam und ob der denn ein politisches Vorbild hätte. Darauf antwortete er: „Der Schritt in die SPD viel mir sehr leicht, da ich durch meinen Großvater und Vater vorbelastet bin, sie waren beide SPD-Miglieder. Mein politisches Vorbild ist Altkanzler Helmut Schmidt, dessen Tod mich sehr stark berührt hat.“

Seit Anfang Januar besucht Olaf Levonen die SPD-Gliederungen im Landkreis und hatte bislang sehr positive Rückmeldungen und Zusagen der Unterstützung. So auch von den Elzer Genossinnen und Genossen. „Unsere volle Unterstützung hast Du“, so Stadtverbandsvorsitzender Michael Falke zum Schluss.

Wie aus dem Pressebericht der LDZ vom 14. März zu entnehmen war, wurde Olaf Levonen auf der Wahlkreiskonferenz des SPD-Unterbezirks Hildesheim mit 98,75 % Zustimmung, von 161 Stimmen nur 2 Gegenstimmen, zum SPD-Landratskandidaten gewählt.

 

Der SPD-Stadtverband wünscht ihm viel Glück und Erfolg.

Olaf-levonen-03
Olaf-levonen-02
 
    Bürgergesellschaft     Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.